Blauring

Was ist Blauring?

Blauring

Der Blauring ist ein Kinderverband, bei dem in der deutschen Schweiz rund 20'000 Mädchen mitmachen. Sie wird auf Pfarreiebene von jugendlichen Leiterinnen geleitet. In kantonalen und schweizerischen Ausbildungskursen werden die Jugendlichen auf ihre Aufgabe vorbereitet.
Der Blauring ist mit der katholischen Kirche verbunden, ist jedoch offen für alle Kinder, unabhängig von Konfession oder Weltanschauung.

Komm, mach mit!

Bist Du gespannt, was Dich im Blauring erwartet?

Komm doch einmal vorbei!!

Wir freuen uns auf Dich!

Leitgedanken

Unsere Ziele sind, dass Ihre Tochter auf spielerische Art lernt, mit anderen Kindern umzugehen, Probleme in einer Gemeinschaft zu lösen, miteinander zu diskutieren, demokratisch mitzubestimmen, aber auch Rücksicht zu nehmen und sich einzusetzen für eine Gruppe, eine Freundin, ein Kind, eine Idee. Dabei gibt ihr die Gruppe Geborgenheit und Selbstvertrauen.

Spiel, Sport, Natur und Action, sowie die Förderung der Kreativität und der eigenen Fähigkeiten geniessen bei uns einen hohen Stellenwert. Diese Bereiche verbinden wir in einer interessanten und abwechslungsreichen Weise. Ihre Tochter wird dabei von geschulten und verantwortungsbewussten Gruppenleiterinnen begleitet und gefördert.

So arbeitet der Blauring Oberwil

Alle Mädchen ab 7 Jahren können im Blauring mitmachen. Das Blauring- „Leben“ spielt sich vor allem in der Kindergruppe ab. Eine Gruppe umfasst in der Regel sechs bis 12 Mädchen gleichen Alters. Diese wird von ausgebildeten Jugendlichen (Leiterinnen) geleitet. Die Gruppe trifft sich regelmässig einmal in der Woche zur Gruppenstunde:

  • Spielen
  • Werken
  • Tanzen
  • Natur erleben
  • Sport treiben

... und vieles mehr gehört zu den Gruppenaktivitäten.
Alle Kindergruppen bilden zusammen die Schar Oberwil. Die Scharleitung und das Leitungsteam planen miteinander die Aktivitäten für die ganze Schar:

  • Spielfeste
  • Scharanlass
  • Zeltweekend
  • Grossanlässe (kantonal)
  • Pfarreifeste
  • Kinder- und Jugendgottesdienste

... beleben das Schar-Jahr.

Der alljährliche Höhepunkt ist das Sommerlager (SoLa). Mit Sack und Pack verreist die ganze Schar in ein Hauslager. Singen und Lagerfeuer, Wanderungen, Abenteuer und viele tolle Lagererlebnisse bleiben oft noch lange in Erinnerung.

Sommerlager des Blauring Oberwil: Rückblick

Da wir bis jetzt Lynn noch nicht gefunden haben in unserem Sommerlager, beschlossen wir individuell in den einzelnen Gruppen nach Lynn zu suchen. Wir haben ein abwechslungsreiches Programm in den einzelnen Gruppen erlebt und den Teamgeist gestärkt. Da wir bei der Fasnacht nicht fündig wurden, beschlossen wir das Fest zu wechseln und ein neues zu besuchen. Als wir am nächsten Tag aufgewacht sind, war es Ostern.

Mithilfe des Osterhasen haben wir nach Elinor gesucht. Nachdem wir am Morgen ganz viele Ostereier gesammelt haben, malten und bastelten die Mädchen am Nachmittag, um das Haus österlich dekorieren zu können. Am Abend wurden wir verwöhnt und durften einen Wohlfühlabend erleben. Elinor haben wir leider nicht gefunden, jedoch Mia verloren, die den Ostereiern gefolgt ist. Genauso wenig war Elinor auf dem Fest der Geburtstage. Angekommen beim Weihnachtsfest, mussten sich die Mädchen in den Disziplinen Sport, Wissen und Plausch beweisen.

Die Weihnachtselfen haben mit den Mädchen eine Olympiade durchgeführt. Da wir auch an Weihnachten nicht fündig wurden, sind wir ans Oktoberfest gereist. Wir haben endlich Elinor gefunden und Patrick kennengelernt, den Freund von Elinor. Er gab uns den Tipp ins Süssigkeitenland zu gehen, und dort nach Mia zu suchen. Über Nacht reisen wir nach Halloween und finden dort Mia gefangen in einem Kürbis. Nach einem Kampf, gegen die Bösen, befreien wir Mia und reisen am nächsten Tag nach Silvester. Wir sind gespannt, welche Feste wir noch erleben werden.